Diese Website verwendet Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. OK

Wir schaffen ein Stück

Heimat in der Fremde

Spenden

Schon ab fünf Euro pro Monat können wir mit Ihrer Hilfe für einen Seefahrer ein Stück Heimat in der Fremde schaffen. Lernen Sie unsere verschiedenen Projekte kennen und unterstützen Sie uns noch heute.

Jetzt spenden

Unsere Mission

Trotz moderner Technik ist das Leben von Seeleuten auch heute noch hart und entbehrungsreich. Viele Seeleute sind monatelang von ihren Familien getrennt, leben auf engstem Raum zusammen mit Menschen verschiedener Kulturen und arbeiten 365 Tage im Jahr.

Wir setzen uns für die Belange dieser Menschen ein. Hierzu besuchen wir sie an Bord und bieten Ihnen einen Aufenthalt in unserem Club als Rückszugsort an - ein Stück Heimat in der Fremde.

Newsletter

Sie möchten stets auf dem Laufenden gehalten werden, was neue Projekte, Spendenaktionen, Veranstaltungen, etc. angeht? Melden Sie sich in nur wenigen Schritten zu unserem Newsletter an.

Abonnieren

Wie leben und arbeiten Seeleute? Wie wird man Seemann? Wie ist es, monatelang fernab der Heimat und der Familie zu sein? Welche Aufgaben hat die Seemannsmission? (mehr …)

Mehr »

Victoria Skudynowski (19) aus Brunsbüttel und Jan Ole Gravert (18) aus Kudensee suchten vor der Ausbildung eine Abwechslung vom früheren Schulalltag. Sie wollen vor Studium und Berufsausbildung einfach mal über den Tellerrand sehen. Ester Gaumer (47) aus Indonesien hingegen möchte später beruflich weiterkommen. (mehr …)

Mehr »

Hochbetrieb beim Sommerfest der Seemannsmission in Brunsbüttel. Trotz sommerlicher Hitze kamen gut 400 Besucher auf das mit Flaggen und Fähnchen geschmückte Gelände in der Kanalstraße. Motto des Festes: „Amsterdam“. Denn die beiden Missionsstützpunkte Brunsbüttel und Amsterdam pflegen eine gute Partnerschaft. (mehr …)

Mehr »

Freude bei der Seemannsmission Brunsbüttel. Kurz hintereinander trafen bei ihr zwei namhafte Spenden ein. Eine von den Firmlingen der katholischen Pfarrgemeinde „Maria Meeresstern“, eine weitere aus einer gemeinsamen Aktion für einen guten Zweck der Rotary Clubs Brunsbüttel und Itzehoe. (mehr …)

Mehr »

Im Land zwischen den Meeren gibt es einige spannende diakonische Einrichtungen zu entdecken. Umso mehr freut es uns, dass die Diakonie Schleswig-Holstein ihre kleine Sommertour bei uns startet. (mehr …)

Mehr »

Es war der sehnlichste Wunsch eines indischen Seemanns, zuhause im Kreis seiner Familie zu sterben. Dank der intensiven Bemühungen der Seemannsmission Brunsbüttel, des Agenten und Schiffsdienstleisters Sartori & Berger und des P&I Clubs, Versicherung in der Seeschifffahrt, konnte dieser Wunsch erfüllt werden. Ein trauriger Fall, der alle Beteiligten betroffen machte. (mehr …)

Mehr »

I didn't had a chance to thank you for the warm welcome and a nice barbecue! Thank you so much for welcoming us and for your hospitality! (...) God bless your mission to seafarers! We had a good time!

Michael Pagcaliwangan

Crewmitglied der "MT Dagmar Theresa"

Meine Motivation lässt sich am besten durch einen Filmdialog beschreiben, der mich sehr geprägt hat: 'You think it's better to have tried and failed than failing to try, right? -Yeah. -But what is the difference if you end up in the same place? -At least you did something.' (Von Löwen und Lämmern)

Friedemann Scheer

Webdesigner & Spender

Veranstaltungstipps