Diese Website verwendet Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. OK

Heimat schaffen

Andacht halten

Auf dieses Projekt sind wir ganz besonders stolz: Dank zahlreicher Spender war es uns möglich, es unserem großen „Bruder“, dem Duckdalben, gleichzutun und einen ökumenischen Andachtsraum einzurichten. Eingeweiht hat den Raum für uns übrigens die ehemalige Bischöfin und Pastorin Maria Jepsen – pünktlich zu unserem 10-jährigen Jubiläum.

Viele Seefahrer nutzen bei einem Clubbesuch die Chance, in diesem Raum für einen Moment die Ruhe zu genießen. Übrigens finden in diesem Raum sieben Weltreligionen ihren Platz.

Die Medien über dieses Projekt:

Spenden

Schon ab fünf Euro pro Monat können wir mit Ihrer Hilfe für einen Seefahrer ein Stück Heimat in der Fremde schaffen. Lernen Sie unsere verschiedenen Projekte kennen und unterstützen Sie uns noch heute.

Jetzt spenden

Newsletter

Sie möchten stets auf dem Laufenden gehalten werden, was neue Projekte, Spendenaktionen, Veranstaltungen, etc. angeht? Melden Sie sich in nur wenigen Schritten zu unserem Newsletter an.

Abonnieren

Thank you, so happy to be here wish to come again.

Anonym

Seeleute sind Menschen – und wie alle Menschen brauchen auch sie Abwechslung, Zerstreuung und vor allem die Möglichkeit des Kontakts nach Hause. Die Seemannsmission ist oft die einzige Chance für die Seefahrer als Mensch und nicht als Arbeitskraft gesehen zu werden.

Alwy Kopischke

Ehemalige FSJ-lerin

Veranstaltungstipps