Diese Website verwendet Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. OK

Logbuch

Aufbruch zur Jungfernfahrt: Unsere neue Website ist online

Einfahrt in die Schleuse Brunsbüttel (Foto: Jochen Scheer)

Wahrscheinlich haben Sie es schon gemerkt: Die Website der Seemannsmission Brunsbüttel erstrahlt in einem neuen schlanken und übersichtlichen Design. Das Tolle: Das gesamte Design ist responsive – es passt sich automatisch dem jeweiligen Endgerät (Smartphone, Tablet oder Desktop) an.

Doch nicht nur an der Oberfläche hat sich einiges getan, auch inhaltlich haben wir einiges überarbeitet. Mit der neuen Website haben wir uns stärker als bisher einem Thema verschrieben: dem Thema „Heimat schaffen“.

Trotz moderner Technik ist das Leben von Seeleuten auch heute noch hart und entbehrungsreich. Viele Seeleute sind monatelang von ihren Familien getrennt, leben auf engstem Raum zusammen mit Menschen verschiedener Kulturen und arbeiten 365 Tage im Jahr.

Wir setzen uns für die Belange dieser Menschen ein. Hierzu besuchen wir sie an Bord und bieten Ihnen einen Aufenthalt in unserem Club als Rückszugsort an – ein Stück Heimat in der Fremde.

An dieser Stelle möchte ich die Chance nutzen und mich recht herzlich bei Kai Fischer von der Firma Mission-Based Consulting (Konzept), Florian Riedel von der Amatik Designagentur (Design) und Friedemann Scheer (Sitebuilding) bedanken. Sie alle drei haben uns geholfen, eine tolle neue Website auf die Beine zu stellen, die es nun in den nächsten Wochen und Monaten mit interessanten Inhalten zu füllen gilt.

Bedanken möchte ich mich aber auch bei Sabine Kolz, Jochen Scheer und Uschi Mazurek. Ihre Bilder geben den Kategorieseiten eine wirklich tolle Ausstrahlung.

Und zu guter letzt bedanke ich mich bei allen, die ein Statement für unsere Website abgegeben haben! Aus ihnen wir deutlich, warum es sich lohnt unsere Arbeit zu unterstützen – ob durch eine Spende, den Erwerb des Maritimen Adventskalenders oder ehrenamtliche Mitarbeit!

Leon Meier
Seemannsdiakon & Stationsleiter

Spenden

Schon ab fünf Euro pro Monat können wir mit Ihrer Hilfe für einen Seefahrer ein Stück Heimat in der Fremde schaffen. Lernen Sie unsere verschiedenen Projekte kennen und unterstützen Sie uns noch heute.

Jetzt spenden

Newsletter

Sie möchten stets auf dem Laufenden gehalten werden, was neue Projekte, Spendenaktionen, Veranstaltungen, etc. angeht? Melden Sie sich in nur wenigen Schritten zu unserem Newsletter an.

Abonnieren

What you are is God's gift to you – what you make of yourself is your gift to God!

Athur Amiscus

Seefahrer

Meine Motivation lässt sich am besten durch einen Filmdialog beschreiben, der mich sehr geprägt hat: 'You think it's better to have tried and failed than failing to try, right? -Yeah. -But what is the difference if you end up in the same place? -At least you did something.' (Von Löwen und Lämmern)

Friedemann Scheer

Webdesigner & Spender

Veranstaltungstipps

25.08.2018: Sommerfest – ab 12 Uhr