Diese Website verwendet Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. OK

Logbuch

Danke für die großzügige Spende vom AIDA-Fantreff

Screenshot Facebook-Post vom AIDA-Fantreff zur Spende

Die Seemannsmission Brunsbüttel bedankt sich bei den Mitgliedern des AIDA-Fantreffs für ihre großzügige Spende in Höhe von 500 €. Unser Vereinsmitglied Beatrix Stumpp berichtet, von ihren ganz persönlichen Erlebnissen mit der Seemannsmission.

Beatrix Stumpp hat die Spende persönlich an Seemannsdiakon Leon Meier übergeben und folgende Zeilen für die AIDA-Fantreff-Mitglieder geschrieben:

Liebe AIDA Fantreff Mitglieder,

ich möchte mich erst einmal vorstellen. Mein Name ist Beatrix Stumpp und ich wohne in Brunsbüttel. Da mein Mann viele Jahre zur See gefahren ist, weiß ich, wie es ist, viele Monate alleine zu sein. Ich weiß, welche Bedeutung die Seemannsmission hat. Weltweit gibt es in vielen Häfen Seemannsmissionen, die sich um die Seeleute kümmern. Oft reicht schon, im Club ein Bier zu trinken und deutsches TV Programm zu geniessen. Ich selber wurde einmal sehr lieb betreut in der Seemannsmission Durban/Südafrika. Da dort im Hafen gestreikt wurde, saß ich mehrere Tage in Durban fest und konnte meinen Mann nicht, wie geplant, an Bord besuchen und mit ihm weiterreisen. Die Frau vom Seemannspastor kümmerte sich rührend um mich und zeigte mir einen kleinen Teil von Südafrika.

Als wir viele Jahre später nach Brunsbüttel zogen, war für mich klar, dass ich ehrenamtlich in der Seemannsmission arbeite. Ich erzählte Heribert viel von der Seemannsmission und er las oft meine Posts darüber bei Facebook. Wir freuen uns alle sehr über die 500 Euro, die wir wirklich gut gebrauchen können. Ich habe diese heute in eurem Auftrag an den Diakon Leon Meier übergeben. Gemeinsam haben wir entschieden, dass das Geld in unsere Aktion „Weihnachten am Ohr“ fließen soll.

Beatrix Stumpp und die Seemannsmission Brunsbüttel

Anmerkung vom Verein: Gerne würden wir direkt auf die Seiten des Fantreffs verlinken, dürfen dies aber aus steuerrechtlichen Gründen allerdings nicht, da wir ansonsten Gefahr laufen würden, unsere Gemeinnützigkeit zu verlieren.

Spenden

Schon ab fünf Euro pro Monat können wir mit Ihrer Hilfe für einen Seefahrer ein Stück Heimat in der Fremde schaffen. Lernen Sie unsere verschiedenen Projekte kennen und unterstützen Sie uns noch heute.

Jetzt spenden

Newsletter

Sie möchten stets auf dem Laufenden gehalten werden, was neue Projekte, Spendenaktionen, Veranstaltungen, etc. angeht? Melden Sie sich in nur wenigen Schritten zu unserem Newsletter an.

Abonnieren

My first contract as an officer... My first time in Germany... my first time to joined alone!!! Tahnk you so much for the Seamen's Mission to bring me here!

Polares Gary

3rd Officer

Die Seemannsmission ist oft Bindeglied zwischen weiter Ferne und Heimat. Sie hilft, dass die Seeleute zumindest manchmal ihren 'eisernen Käfig' – wie die Seeleute selbst ihr Schiff oft nennen – verlassen können.

Pauline Frick

Ehemalige FSJ-lerin

Veranstaltungstipps