Diese Website verwendet Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. OK

Logbuch

Spenden aus Rendsburg

Das Ehepaar Peters und das Ehepaar Backhaus übergeben Spenden der Marinekameradschaft Rendsburg an Leon Meier.

Das Ehepaar Peters und das Ehepaar Backhaus übergeben Spenden der Marinekameradschaft Rendsburg an Leon Meier.

Zwischen der Marinekameradschaft Rendsburg und der Seemannsmission Brunsbüttel bestehen seit Jahren freundschaftliche Kontakte „In der Seemannsmission findet Seefahrt hautnah statt. Auch wir im Binnenland profitieren von der Seefahrt“, betonte der ehemalige Vorsitzende der Kameradschaft Rendsburg, Hermann Peters, bei seinem jüngsten Besuch im Seefahrerzentrum Brunsbüttel.

Das Ehepaar Gisela und Hermann Peters sowie das Ehepaar Ilse und Lutz Backhaus kamen nicht ohne Grund. Sie brachten eine Geld- und eine Wollspende mit. Aus der Wolle werden von Frauen in Brunsbüttel warme Mützen für die Seeleute gestrickt. „Am Nord-Ostsee-Kanal kann man im Winter häufig frierende Seeleute aus südlichen Ländern an Bord der Schiffe beobachten. Da möchten wir helfen“, sagte Peters, der bereits in den vergangenen Jahren Kleiderspenden in die Schleusenstadt gebracht hat.

Wollspenden zu sammeln, hat für ihn aber einen besonderen Reiz. „Damit erweckt man mehr Aufmerksamkeit als Geld für einen neuen Bus zu sammeln.“

Zudem wird auf diese Weise gleich zweifach ein sozialer Zweck erfüllt: Den Seeleuten wird geholfen und Senioren, die die Mützen stricken, haben eine sinnvolle Aufgabe. Generell ist in Rendsburg die Arbeit der Seemannsmission hoch geachtet. So wird seit Jahren in der Rendsburger Kirche eine maritime Weihnachtsfeier veranstaltet. Der Erlös geht nach Brunsbüttel. „Denn die Seemannsmission bürgt für Ehrlichkeit und Seriosität“, sind sich Hermann Peters und Lutz Backhaus einig.

Spenden

Schon ab fünf Euro pro Monat können wir mit Ihrer Hilfe für einen Seefahrer ein Stück Heimat in der Fremde schaffen. Lernen Sie unsere verschiedenen Projekte kennen und unterstützen Sie uns noch heute.

Jetzt spenden

Newsletter

Sie möchten stets auf dem Laufenden gehalten werden, was neue Projekte, Spendenaktionen, Veranstaltungen, etc. angeht? Melden Sie sich in nur wenigen Schritten zu unserem Newsletter an.

Abonnieren

Thank you so much for a warm welcome. See you next time!

Crew der M/T Stanford

Die Aufenthalte in der Seemannsmission sind für Seeleute eine angenehme Abwechslung vom oft monotonen Alltagsleben an Bord. Ungeachtet von ihren Rängen können sie im Club einfach Mensch sein, andere Gesichter sehen und Neuigkeiten von Land erfahren.

Lydia Schmidt

Ehemalige FSJ-lerin

Veranstaltungstipps