Diese Website verwendet Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. OK

Logbuch

Unterstützen Sie unsere Aktion Weihnachten am Ohr mit einer Spende

Archivbild: Die Bundesfreiwillige Charlotte Brihmani verteilt Geschenke an Bord (Foto: Svenja Engel)

Haben Sie schon einmal Weihnachten fernab von Ihrer Familie verbracht? Für eine Vielzahl von Seeleuten ist dies leider nicht die Ausnahme, sondern die Regel.Hunderte Kilometer entfernt von der Ehefrau, den Kindern und Eltern kommt in den Häfen dieser Welt keine weihnachtliche Stimmung auf. Aus diesem Grund hat die Deutsche Seemannsmission die Aktion „Weihnachten am Ohr“ ins Leben gerufen.

Die Idee: Ehrenamtliche sowie hauptamtliche Mitarbeiter, „FSJ-ler“ und „Bufdis“ und sogar eine Grundschulklasse stellen Geschenke für Seefahrer zusammen. Neben kleinen Leckereien ist der wichtigste Teil des Geschenks eine Telefonkarte, mit Hilfe derer die Seeleute ihre Familien zu Hause anrufen können.

Die Geschenke werden in der Weihnachtszeit bei Bordbesuchen übergeben – wie z.B. oben auf dem Bild zu sehen. Auf dem Nord-Ostsee-Kanal und der Elbe helfen darüber hinaus Lotsen dabei, die Geschenke zu verteilen.

Unterstützen auch Sie diese großartige Aktion durch eine Spende.

Jetzt einfach online spenden – bitte hier klicken!

Bitte wählen Sie als Spendenzweck einfach „Weihnachten am Ohr“ aus.

Herzlichen Dank!

Spenden

Schon ab fünf Euro pro Monat können wir mit Ihrer Hilfe für einen Seefahrer ein Stück Heimat in der Fremde schaffen. Lernen Sie unsere verschiedenen Projekte kennen und unterstützen Sie uns noch heute.

Jetzt spenden

Newsletter

Sie möchten stets auf dem Laufenden gehalten werden, was neue Projekte, Spendenaktionen, Veranstaltungen, etc. angeht? Melden Sie sich in nur wenigen Schritten zu unserem Newsletter an.

Abonnieren

Many thanks for good service and hospitality all personal.

Vladimir Modestov

Captain

Die Seemannsmission bietet ein Zuhause in der Ferne. Ob beim Schiffsbesuch, im Club oder beim Krankenbesuch – mein Team und ich geben alles dafür, damit der Seefahrer im Vordergrund steht.

Leon Meier

Seemannsdiakon und Stationsleiter

Veranstaltungstipps